Mitwirkung an der Kunsterziehung

Da das Hauptziel des Vereins, für die Dauerpräsentation des Werkes von Mies van der Rohe bzw. der bedeutenden Aachener Künstler einen institutionalisierten Standort einzurichten, bisher noch nicht verwirklicht werden konnte, kann die didaktische und pädagogische Vermittlung derzeit nur im Rahmen temporärer Projekte realisiert werden.

Insbesondere besteht bei den Sonderausstellungen des Vereins die Möglichkeit, je nach Verfügbarkeit der Ausstellungsinitiatoren thematische Führungen oder Arbeitsprojekte für Gruppen, Schulklassen etc. durchzuführen.

Für diesbezügliche Anfragen wird um eine spezielle Nachfrage beim Vorstand des Vereins gebeten.

Leider mußte das „Mies van der Rohe – Schaufenster“ (siehe untenstehende Abbildung), das sich an der Nordseite des Bauingenieur-Gebäudes der RWTH Aachen, Mies van der Rohe - Str. 1, befand und einen ersten Einblick in das Leben und Werk von Mies van der Rohe geboten hatte, im Juli 2010 wieder abgebaut werden.

Seit Mitte des Jahres 2013 steht dem Verein jedoch in Aachen das Souterrain im Hause Ursulinerstr. 5-7 zur freien Verfügung. Hier sollen in Zukunft neue Nutzungskonzepte auch für kunstpädagogische Aufgabenstellungen entwickelt werden.

Sollten Sie schon jetzt Fragen zum Thema "Kunsterziehung" an den "Mies van der Rohe Haus Aachen e.V." richten wollen, so freuen wir uns selbstverständlich über Ihre Kontaktanfrage, die Sie durch Anklicken des ganz unten auf dieser Seite sichtbaren Schalters "Kontakt aufnehmen" starten können.

Mies van der Rohe–Schaufenster mit dem in der Fenstermitte angeordneten Modell "Haus Ryder", Wiesbaden 1923 (Foto: Rudolf Bertig)
Exkursion „Auf den Spuren von Mataré“, 07.12.2012